Jean Claude Arts

Home   Blog  Biography    Paintings    Links    Contact Recognition  Recognition
Auch aus den USA kommt Jean Claude Boutrouille. Der gebürtige Franzose hat ein bewegtes Leben hinter sich. Er war in der französischen Fremdenlegion, studierte Pharmazie und siedelte in die USA über. Seine Leinwände zeigen Portraits oder abstrakte Malerei. Die Portraits beschränken sich in der Darstellung auf das wesentliche, sind schnörkellos und plakativ. Die abstrakten Arbeiten von Jean Claude Boutrouille leben durch warme Töne in brilliantem Öl.
All About The Exhibition In Hamburg

Byron Coons "Pacifica"

Byron Coon comes from the U.S. early in the 80 and has already begun his career as an illustrator in 1991 he was awarded a silver medal from the Society of Illustrators Los Angels. Zwei seiner hier ausgestellten Werke, Pacifica“ und, Fun at Parties entstanden während seiner Arbeiten für Apple Computer und Hewlett Packart Byron Coon zeigt uns in starken Farben zum einen die Konsumwelt des kitschigen Amerikas. Two of his works exhibited here, "Pacifica" and "Fun at parties" originated during his work for Apple Computer and Hewlett Packart Byron Coon shows us in a strong color to the consumer world of kitsch in America. Unterstützt wird dieses Erscheinungsbild durch die Airbrushtechnik. It is also supported by the appearance of airbrush art.
 
From the U.S., Jean Claude Boutrouille. Born in France, has an exciting life behind.He was in the French Foreign Legion, studied pharmacy and moved to the U.S.. His canvases show portraits or abstract painting. The portraits are limited in the representation to the essentials, are straightforward and striking.  The abstract works of Jean Claude Boutrouille live by warm tones in brilliant oil.

Related Links of Interest...

Galerien in Hamburg
Jean Claude in Hamburg
Exhibition information

Die Holländerin Engelina Zandstra lebt in Amsterdam. Nachdem sie verschiedenste kreative Techniken ausprobiert und angewandt hatte, wendete sie sich in den letzten Jahren hauptsächlich der Malerei zu. Ihre Bilder bezeichnet sie als „Landschaften ihrer Seele“, die sie uns abstrakt und farbenfroh darstellt. Nimmt der Betrachter sich Zeit und lässt das Auge verweilen, finden sich auch figürliche Ansätze, aber die satten, kräftigen Farben lassen uns die Bilder nicht nur sehend, sondern auch fühlend betrachten.

Der 2. Holländer, Jelle Geertsma, hat sich ganz der Erschaffung von BronzeSkulpturen verschrieben. Seine menschlichen Akte stellen meistens weibliche Modelle dar und vermitteln Natürlichkeit und Wärme. Jelle Geertsma zeigt seine Skulpturen überwiegend in den Niederlanden und beschäftigt sich dann auch mit grösseren Projekten im öffentlichen Raum.

Byron Coon kommt aus den USA und hat früh in den 80er bereits seine Karriere als Illustrator begonnen, 1991 wurde er mit einer Silbermedaille von der Los Angels Society of Illustrators ausgezeichnet. Zwei seiner hier ausgestellten Werke „Pacifica“ und „Fun at Parties“ entstanden während seiner Arbeiten für Apple Computer und Hewlett Packart Byron Coon zeigt uns in starken Farben zum einen die Konsumwelt des kitschigen Amerikas. Unterstützt wird dieses Erscheinungsbild durch die Airbrushtechnik.

Auch aus den USA kommt Jean Claude Boutrouille. Der gebürtige Franzose hat ein bewegtes Leben hinter sich. Er war in der französischen Fremdenlegion, studierte Pharmazie und siedelte in die USA über. Seine Leinwände zeigen Portraits oder abstrakte Malerei. Die Portraits beschränken sich in der Darstellung auf das wesentliche, sind schnörkellos und plakativ. Die abstrakten Arbeiten von Jean Claude Boutrouille leben durch warme Töne in brilliantem Öl.

Uri Mahlev , ein in Israel lebender Psychologe, lässt uns mit seinen Fotografien neue Blickwinkel entdecken. Lange Belichtungszeiten, ungewöhnliche Ausschnitte, die Ordnung der Natur, oder auch den schnellen Fluss des Stadtlebens kann man in seinen Fotografien wiederfinden. Er thematisiert Bewegung und Rhythmus Raum und Zeit und möchte eher die Intuition des Betrachters ansprechen, als sein Verständnis für die Darstellungen. Uri Mahlev stellt häufig in Tel Aviv und in New York aus und erhielt im letzten jahr den 1.Preis des Fotojournals B&W

Auch Bente Draiby zeigt uns viel Farbe und viel Haut. Ihre Akte fesseln das Auge durch ihre Natürlichkeit. Die Menschen werden nicht nach unseren heutigen Schönheitsidealen ausgewählt. Bente Draiby ist sehr vielseitig. Sie schloss 1962 ein Architekturstudium ab und Ende der 80er Jahre das Studium der Archäologie. Seit 1992 beschäftigt sie sich hauptsächlich mit Malerei, bevorzugt Öl auf Leinwand und malt Menschen.

 

Home    Blog    Biography    Paintings   Links    Contact Reconition  Recognition